Ausstattung für Pilates Übungen

Pia PilatesBist du häufiger verspannt, hast Rücken oder Schulterschmerzen? Bemühst du dich bereits um eine gesunde Körperhaltung, aber trotzdem wird es nicht besser? Dein Problem ist, dass dein Alltag dich immer wieder in Situationen versetzt, die deiner Haltung schaden (zum Beispiel das angespannte Sitzen im Büro). Die großen Muskeln, wie zum Beispiel der Rückenmuskel, werden dabei belastet und verspannen sich mittel- und langfristig, was dann zu den zuvor beschrieben Symptomen führt. Pilates Übungen können dir hier helfen, denn die Ursache deiner Verspannungen liegt zu einem Großteil in den Faszien, die verkleben. Hier findest du alles wissenswerte über Faszien heraus.

Vielleicht denkst du dir nun: “Pilates, ist das nicht dieser Sport, der immer in Gruppen in diversen esoterischen Einrichtungen angeboten wird?” Die klare Antwort lautet NEIN, denn du kannst Pilates überall  machen, du brauchst weder Equipment, noch einen “richtigen” Ort. Pilates hilft dir mit natürlichen fließenden Bewegungen deine kleinen inneren Muskeln zu trainieren. Diese sind zwar klein, aber du hast sehr viele davon und deshalb können und werden diese dann zeitweise die Aufgabe der großen Muskeln übernehmen.

Das hört sich für dich jetzt sicherlich alles sehr abenteuerlich und abstrakt an, aber ich versichere dir, dass dir Pilates helfen wird, dein Wohlbefinden, deine Form und dein Aussehen nachhaltig und ohne großen Aufwand zu ändern. Ich habe in den einzelnen Bereichen der Seite alles Wissen, das du über Pilates benötigst, zusammengetragen. Das geht von den Gründen für deine Verspannungen über die Gründe aus denen Pilates helfen kann, bis hin zu einzelnen Übungen. Du wirst auf dieser Seite außerdem Equipment finden, das zwar für die normalen Pilates Übungen nicht notwendig ist, aber dir helfen kann, die Übungen noch effektiver auszuführen und fürs Faszientraining unverzichtbar ist. Außerdem will ich dir im Bereich „Was ist Pilates?“ die Entstehung des Pilates ein wenig näher bringen. Die Bereiche „Mit Pilates abnehmen“, „Pilates für Anfänger“, „Pilates für Fortgeschrittene“„Pilates Übungen“„Pilates Rolle Übungen“ und  „Pilates Ring Übungen“ bieten dir weiterführende Informationen über die Welt des Pilates. Ich wünsche dir viel Spaß und hoffe, dich für Pilates begeistern zu können. Glaube mir, es ist toll!

Was ist Pilates?

Joseph Pilates

Bevor ich beginne, dich in die tolle Welt des Pilates einzuführen, gilt es zunächst die Frage zu klären: “Was ist Pilates?”. Um diese Frage zu beantworten müssen wir in der Geschichte ein wenig zurückgehen, zu einem Mann namens Joseph Piates. Dieser lebte zur 1883 bis 1967 und gilt als Erfinder des Pilates. Sein Werk kann uns also am ehesten die Antwort auf die Frage “Was ist Pilates?” geben. Joseph war schon in der Jugend sehr sportlich und beschäftigte sich auch mit Methoden des Yoga und der Zen-Meditation. Nachdem er 1912 nach England ging und dort sein Geld als professioneller Boxer verdiente, gab er außerdem Selbstverteidigungsunterricht an Polizeischulen. In dieser Zeit setzte er sich das Ziel ein ganzheitliches Körpertraining zu entwickeln. Dieses Training nannte er anfangs “Contrology” und es ist die erste Stufe auf unserem Weg die Frage “Was ist Pilates?” zu beantworten. Mit Beginn des ersten Weltkrieges wurde er als Deutscher direkt interniert. Er unterrichtete seine Mitgefangenen nun in der Methode der “Contrology”. Weiterhin studierte er außerdem die Methoden des Yoga und Tierbewegungen. Nachdem der Krieg beendet war, ging er nach Deutschland zurück. Dieses verließ er allerdings wieder, als er dazu gedrängt wurde, Angehörige der Armee auszubilden. Aus diesem Grund zog er 1926 nach New York. Dort eröffnete er ein Box- und Trainingsstudio. Auf der Fahrt nach New York lernte er seine zukünftige Frau Clara Zeuner kennen, die Krankenschwester war. Durch ihre Kenntnisse konnte er sein System weiterentwickeln und es entstand eine sanftere und rehabilitierendere Art der Contrology. Viele bekannte Tänzer zählten dann zu seinen Kunden und dadurch lassen sich auch die Elemente des Tanzes im Pilates erklären. Joseph Pilates arbeitete gern persönlich mit den Kunden und entwickelte für jeden passende Übungen. Im jahr 1945 schrieb er das erste Buch über Pilates, allerdings erwähnte er nie den Begriff Pilates sondern immer nur den Begriff Contrology. Der Begriff Pilates wurde im Nachhinein zu Ehren von Joseph Pilates für dieses Ganzkörpertraining gefunden.

 

Was ist Pilates?

Nachdem ich dir nun erklärt habe, wer der Schöpfer dieses tollen Systems ist, werde ich dir die Hauptfrage beantworten: “Was ist Pilates?

Pilates ist ein Ganzkörpertraining, dass darauf ausgelegt ist, mit fließenden und kraftvollen Bewegungen die inneren Muskeln zu stärken. Kraftvoll meint aber nicht, dass die Übungen schnell und ruckartig ausgeführt werden. Gerade das geschieht beim Pilates nämlich nicht. Der Zweck von Pilates kann vielseitig sein. Es kann die natürliche Abwechslung zum Bürojob bieten, es kann helfen die Figur zu straffen und du kannst auch mit Pilates abnehmen. Außerdem unterstützt Pilates dabei, die innere Mitte zu finden und ein neues Körpergefühl aufzubauen. Wie du siehst, gibt es viele gute Gründe, Pilates zu machen. Pilates hat außerdem einen großen Vorteil: Bei der Frage “Was ist Pilates?” darf man den Punkt der Unabhängigkeit von Ort, Zeit und körperlicher Verfassung nicht vergessen. Es ist also egal, wo und wann du trainieren willst, es gibt Übungen, die für jeden Ort geeignet sind, auch wenn für viele Übungen eine Matte sinnvoll ist, da diese auf dem Boden stattfinden. Es ist außerdem egal, ob du schonmal Pilates oder irgendeinen Sport gemacht hast, da die Übungen intuitiv erlernbar sind und so für jeden schnelle Erfolge garantieren. Hauptsächlich sollen die Übungen das so genannte Powerhouse, also den Bereich unterhalb des Brustkorbs bis hin zum Beckenboden stärken. Pilates ist sogar bedingt für Rehabilitation verwendbar! Das sind natürlich eine Menge Informationen, ich fasse die Kernaussage der Frage: „Was ist Pilates?“aber gerne nochmal für dich zusammen: Pilates ist toll und jeder kann es überall und jederzeit machen. Es verbessert dein Körpergefühl hilft abzunehmen und hilft dir, deine innere Mitte zu finden!